Präsentation Ihrer Immobilie mittels 360° Panoramatour!

Was Bilder im Kopf bewirken – Sie haben 7 Sekunden Zeit!

Wenn Menschen sich begegnen, entscheiden nach einschlägiger Meinung die ersten sieben Sekunden, maximal! Nun Fragen Sie sich vielleicht, „was hat das mit meiner Immobilie zu tun“. Die Antwort lautet: Jede Menge – und vermutlich noch ein wenig mehr. Da das Thema Immobilie „als harter Einstieg“ zuweilen ein wenig abstrakt und vielleicht eher unspannend klingt, fangen wir lieber mit etwas besser bekannten an, Ihnen selbst. So sind es meist die schwachen Momente / Augenblicke, die man gerne verdrängt und doch bestens in Erinnerung hat. Zum Beispiel die Verabredung mit einem lieben Menschen, den man zwar vom Briefkontakt her kennt und mit dem man auch schon telefoniert hat – nur gesehen hat man sich noch nicht. Es existiert quasi noch kein „Bild im Kopf“. Nun, da man sich auch mal persönlich kennen lernen will, steht die Verabredung an. Und an was hat man da nicht alles gedacht, den richtigen Ort ausgewählt und auch einen guten Freund um seine Meinung hierzu befragt. Nicht zuletzt sind Sie gedanklich das Treffen „schon mal durchgegangen“, was wird Ihr Gegenüber sagen und was werden Sie erwidern? – Man will ja gut vorbereitet sein und nur wegen eines falschen Wortes gleich den Termin vermasseln – wäre ja schade! Und doch kam es so, wie Sie es sich nicht gewünscht aber durchaus befürchtet hatten. Es gab kein zweites Date, dafür aber die Aussicht auf ein neues Hobby: Körbe sammeln, aus Fehlern lernen und den Blick nach vorne richten (oder wie kürzlich auf dem Markt gelesen:  Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten und weiter machen 🙂
Mitunter ähnlich könnte es bei der Vermittlung Ihrer Immobilie verlaufen sein. Sie hatten sich doch allumfassend informiert, konnten jeden möglichen Fehler anhand der verfügbaren Checklisten zur Immobilienvermittlung ausschließen und trotzdem, die Resonanz war vernichtend. Doch kommen wir wieder zu Ihnen und dem Date. Akademisch angehaucht wie Sie sind, besteht zumindest der Anspruch, aus Fehlern zu lernen. Bleibt nur die Frage, was war der Fehler. Hier hilft uns meistens die eine oder andere Hirnhälfte. So oder So, der Fehler lag wo auch immer aber bestimmt nicht bei Ihnen. Man will ja aufrecht in den Spiegel schauen können und was wir da sehen ist … klasse – oder nicht? … sieben Sekunden…  Geht da noch etwas, lässt sich da noch etwas optimieren?


mops-pc

„… ist die Webcam an oder aus…?“

Kommen wir wieder zu Ihrer Immobilie. Die Fotos, waren die nur gut oder hervorragend und was war doch gleich das erste Foto im Exposé und im Immobilienportal? Sicher, es gibt Menschen, die sind ausschließlich zahlenorientiert: Größe der Wohnfläche, Anzahl Zimmer und Bäder, Grundstücksgröße und noch der Immobilienpreis – und fertig, Zahlen, Daten und Fakten – Ende der Durchsage! Zumeist jedoch gehen auch diese Menschen „nicht blind durchs Leben sondern mit offenen Augen“. Das Auge isst mit, auf Ihre Immobilie übertragen heißt dies, dass da auch ein Bild der Immobilie im Hinterkopf des Interessenten vorhanden ist. Und wie gerne würde sich dieser Interessent Ihre Immobilie nun mal näher ansehen. Da wäre es doch riesig, wenn Ihre Immobilie im besten Licht präsentiert werden könnte. Und genau dies machen wir mit unseren virtuellen 360° Panoramatouren. Gemeinsam mit Ihnen gehen wir durch Ihre Immobilie, stimmen geeignete Standpunkte mit Ihnen ab und fotografieren die jeweiligen Standpunkte mittels 360° Rundumblick. Im Ergebnis können sich Interessenten durch Ihre Immobilie navigieren und sozusagen frei darin bewegen. Und das klingt nicht nur faszinierend, das ist auch so! Schauen Sie sich selbst mal so eine virtuelle 360° Panoramatour an, die Sie zum Beispiel << hier >> finden oder auch wie folgt:

Selbstverständlich freuen wir uns auch auf Ihre << Kontaktaufnahme >> . Und sollte diese „lediglich“ zur Beantwortung der Frage dienen, was denn nun der Fehler beim oben angesprochenen „Date“ war, empfehlen wir Ihnen, zunächst einem Ihnen nahe stehenden und wohlgesonnenen Menschen zu schildern, welches „Bild“ Sie vermutlich vermittelt haben (auch unter Angabe der Kleidung mit Schnitten und Farben – immer das „Bild im Kopf“ berücksichtigen  🙂 und  stets daran denken: Ihr Gegenüber hatte nur sieben Sekunden – alles was danach „auf der Tonspur kam“ inklusive Mimik, Gestik & Schmuck am Nachthemd war bestimmt authentisch und sympathisch, nur waren zu diesem Zeitpunkt die sieben Sekunden bereits abgelaufen…

Informieren Sie sich << hier >> auch gerne genauer über unsere 360° Panoramatouren.


Was bleibt ist an dieser Stelle der Ausblick auf ein anderes, spannendes Thema, das eng mit den virtuellen 360° Panoramatouren verknüpft ist: << Homestaging >> – doch dazu mehr in einem der folgenden Blogbeiträge.

Sie sind herzlich eingeladen, durch << klicken >> auf die vorstehende Grafik die virutelle 360° Panoramatour anzusehen.

Herzliche Grüße,
Ihr Team von Immobilienpassion